Klangmassage Entstehung

Peter Hess, Dipl.-Ing. für Physikalische Technik und Berufsschullehrer für Physik und Politik, gilt als Pionier der Arbeit mit Klangschalen. Er erkannte bereits vor drei Jahrzehnten das große Potenzial, das in den Klangschalen liegt und entwickelte ab 1984 die Peter Hess®Klangmassage, die bis heute von mehr als 10.000 Menschen erlernt wurde.

Bis heute wurde die Peter Hess®-Klangmassage durch Forschungsprojekte und wissenschaftliche Studien begleitet. Heute findet die Klangmassage weltweit große Anerkennung, erfüllt die Qualitäts- und Ethikrichtlinien der Freien und beratenden Gesundheitsberufe und wurde 2013 vom Steinbeis-Transfer-Institut Gesundheitskompetenz und Gesundheitsbildung der Steinbeis-Hochschule Berlin zertifiziert.

Bei der Klangmassage kommen spezielle Klangschalen, die „Peter Hess® Therapieklangschalen“ zum Einsatz. Sie wurden in jahrzehntelanger Forschungs- und Entwicklungsarbeit für diese Arbeit konzipiert und optimiert.

Der Klangmassage liegen uralte Erkenntnisse über die Wirkung von Klängen zugrunde, die schon vor über 5000 Jahren in der indischen Heilkunst Anwendung fanden.
In der östlichen Vorstellung entstand der Mensch aus Klang, ist also Klang, er schwingt und ist mit seinem Umfeld in Resonanz. Nur der mit sich und seiner Umwelt im EIN-Klang lebende Mensch ist demnach in der Lage, sein Leben frei und kreativ zu gestalten.

Peter Hess hat die Klangmassage in jahrelanger Forschung und Praxis entwickelt und an die Bedürfnisse der Menschen im Westen angepasst. Die Anwendungs-möglichkeiten dieser Klangmassagen reichen von sanfter, aber hochwirksamer Entspannung bis zum zielgerichteten Einsatz in Wellness, Gesundheitsprävention, Pädagogik, Beratung, Therapie sowie in Heil- und Heilfachberufen.

Die Peter Hess®-Klangmassage wird nur von am Peter Hess® Institut (PHI) ausgebildeten Anbieter-/innen praktiziert. „Peter Hess®“ ist heute eine europaweit geschützte Marke.